Professur Bau- und Architekturgeschichte

Professur Bau- und Architekturgeschichte

Hinweise und Neuigkeiten

 

 

 

CFP – Tagung April 2021 – Architektur, Infrastruktur, Landschaft

Architektur, Infrastruktur, Landschaft - Konstruktion und Repräsentation des Territoriums in Lateinamerika. Internationale Tagung, 22.–24.04.2021, Fachgebiet Bau- und Architekturgeschichte gemeinsam mit Carl Justi-Vereinigung e.V.
Zeichnung Infrastruktur und Landschaft Buenso Aires 1929 Corbusier
LeCorbusier, Buenos Aires 1929

Die Tagung diskutiert die historische Entwicklung der Architektur im Gesamtzusammenhang der systemischen Wechselwirkungen innerhalb der gebauten Umwelt. Dabei werden die Zusammenhänge zwischen architektonischen und territorialen Maßstäben neu gelesen, sowie die zwischen Architektur und Infrastruktur. Angesichts der Komplexität des Ansatzes bietet sich an, mittels vertiefter Fallstudien vorzugehen, bei denen die Faktoren sowohl der materiellen wie der kulturellen Konstruktion der gebauten Umwelt untersucht werden. In diesem Sinne sind auch international vergleichende Betrachtungen von grundsätzlicher Bedeutung. Dazu dient die Herausbildung geographischer und kultureller Schwerpunkte. Die Tagung fokussiert darum Lateinamerika.

Weitere Informationen siehe PDF

Ausstellung in den Schaukästen der Bau- und Architekturgeschichte

Beitrag von Studierenden der Bau- und Architekturgeschichte in der Ausstellung "Karlsruhe. Brunnen. Stadt."
Ausstellungsansicht Vitrinen BG Fachbereich NR
Ausstellung vor dem Seminarraum der Architektur- und Baugeschichte

 

Karlsruhe. Brunnen. Stadt.
Seit 15 Jahren engagiert sich die Europäische Brunnengesellschaft mit Unterstützung der Stadtwerke Karlsruhe für die Brunnen in ihrer Stadt, Europa und der ganzen Welt. Wir möchten Ihnen die Europäische Brunnengesellschaft und ihre Arbeit in dieser Ausstellung vorstellen. Als historischen Rahmen haben Studierende der KIT-Fakultät für Architektur und der Hochschule Karlsruhe sich intensiv mit Karlsruher Brunnen und ihrem Bezug zum jeweiligen Quartier beschäftigt. Ihre Ergebnisse präsentieren wir ebenfalls im Wasser- und Brunnenmuseum.

„Karlsruhe. Brunnen. Stadt.“
Ort: Schaukästen der Bau- und Architekturgeschichte
und im Wasser- und Brunnenmuseum
(Museum bis Ende September geschlossen)

 

Veranstaltungsarchiv

18.2., 19 Uhr Vortrag: Gropius und das Bauhaus in Lateinamerika von Joaquín Medina Warmburg im Architekturschaufenster
Entwurf Deutsche Botschaft in Buenos AiresMedina Warmburg

18.02.2020, 19 Uhr im Architekturschaufenster, Waldstraße 8

Vortrag: Gropius und das Bauhaus in Lateinamerika

Propaganda, Transformation & produktive Rezeption

von Joaquín Medina Warmburg

Zu den zentralen Themen, die anlässlich des Bauhausjubiläums intensiv untersucht und diskutiert worden sind, zählt die Transformation, die mit den Aneignungen seiner gestalterischen und pädagogischen Prinzipien jenseits der kulturellen, ökonomischen und politischen Hegemonialzentren einhergingen. Wie einige Fälle aus Lateinamerika zeigen, machen solche exzentrischen Bahnen der globalen Bauhausrezeption in besonderer Weise die produktive Komplexität und Widersprüchlichkeit der legendären Schule deutlich. Von Walter Gropius und seiner besonderen Beziehung zur spanischsprachigen Welt ausgehend, sollen im Vortrag anhand ausgewählter Fallstudien Erfolg und Scheitern des Bauhauses im Lateinamerika der Nachkriegsjahre beleuchtet werden.

Gastvortrag: Amsterdam im 17. Jahrhundert und die Anfänge kapitalistischer Raumproduktion
Ausschnitt historischer Stadtplanhistorischer Stadtplan

Amsterdam im 17. Jahrhundert und die Anfänge kapitalistischer Raumproduktion
Dr. Ulrich Ufer (KIT), Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung Stadtbaugeschichte
Freitag, 17. Januar, 9:45-11:15 HS 9
Fachgebiet Bau- und Architekturgeschichte

Veranstaltungsarchiv

BergJZ

 

Work in Progress

Donnerstag 12.12.2019, 16 Uhr

TOWARDS THE URBANIZATION OF ENVIRONMENTAL CONCERN

Javier Zulategui Beñarán

Arbeitsbericht und Gespräch

Bibliothek des Fachgebiets Bau- und Architekturgeschichte

 

 

 

Die Ausstellung “Das Bauhaus, ein Mythos in Büchern” in der KIT Bibliothek

Grafik

Das Fachgebiet Bau- und Architekturgeschichte und die Fachbibliothek Architektur haben gemeinsam für die KIT-Bibliothek eine Ausstellung im 100-jährigen Bauhaus-Jubiläum konzipiert. Gezeigt wird eine Auswahl von Büchern, Katalogen und Zeitschriften aus den Beständen des KIT. Im Mittelpunkt steht die vollständige Sammlung von Erstausgaben der legendären Reihe der Bauhausbücher, die unter anderem Auskunft über die Lehrmethoden und die Arbeiten am Dessauer Bauhaus geben.

Zur Eröffnung der Ausstellung wird Prof. Dr. Joaquín Medina Warmburg einführende Worte sprechen. Nach der Eröffnung bieten wir eine kleine Erfrischung an.

Ausführliche Informationen zur Ausstellung finden Sie ab dem 2. Mai auf der Homepage der KIT-Bibliothek im Bereich Ausstellungen, Tagungen und Aktionen.