Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Sekretariat

Gudrun Schütz

gudrun schuetzGsm2∂kit edu

Tel. 0721 608 43332

Geb. 20.40 Raum 017

Buch-Shop
Vom Fachgebiet herausgegebene Publikationen können hier bestellt werden

Klausuren

Baugeschichte II

Der Termin wird noch bekannt gegeben.

Stadtbau- und

Baugeschichte II

Der Termin wird noch bekannt gegeben!

Hinweise und Neuigkeiten

ACHTUNG: Die Bibliothek ist zur Zeit nicht besetzt. Bitte teilen Sie uns Ihr Anliegen per E-mail mit. Studentische Anliegen werden nur mit der studentischen E-mail Adresse bearbeitet!

 

Exkursion verschoben

Ansicht Berg mit Gebäuden

Vorankündigung SS 2020:

Wurde verschoben! Termine werden später bekannt gegeben!

Monte Verità: Architekturhistorische Zeichenexkursion

1741386 Baugeschichte / Sondergeb. der Baug.: Monte Veritá Exkursion

Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelte sich der Monte Verità zum Treffpunkt der europäischen Avantgarde im Umfeld der Lebensreformbewegungen. Ob für tanzende Anarchisten oder vegetarische Sonnenanbeter, vor dem Hintergrund der idyllischen Landschaft am Lago Maggiore wurden der Berg und seine Bauten zu Orten der Befreiung von gesellschaftlichen Konventionen und der Freisetzung von Lebensenergien.

Dieser Kulturgeschichte des Ortes und seiner Architektur werden wir im Zuge einer Zeichenexkursion nachgehen, die in Kooperation mit dem Fachgebiet Kunstgeschichte durchgeführt wird.

Von Christopher Alexanders Theorie von den „lebendigen Orten“ (The Timeless Way of Building, 1979) ausgehend, werden wir bedeutsame Situationen und Lebensformen am Monte Verità mit dem Zeichenstift nachspüren und analysieren, in denen die Wechselwirkungen von Berg und Architektur zum Ausdruck kommen. Dabei wird auch das Zeichnen selbst Gegenstand unserer Suche sein.

Exkursion:

Leitung: Prof. Dr. Joaquín Medina Warmburg in Zusammenarbeit mit dem Fachgebiet Kunstgeschichte, Prof. Dr. Inge Hinterwaldner

 

 

Ausstellung wurde verlängert!

Beitrag von Studierenden der Bau- und Architekturgeschichte in der Ausstellung "Karlsruhe. Brunnen. Stadt."
Plakat zur Ausstellung
Plakat zur Ausstellung
Karlsruhe. Brunnen. Stadt.
Seit 15 Jahren engagiert sich die Europäische Brunnengesellschaft mit Unterstützung der Stadtwerke Karlsruhe für die Brunnen in ihrer Stadt, Europa und der ganzen Welt. Wir möchten Ihnen die Europäische Brunnengesellschaft und ihre Arbeit in dieser Ausstellung vorstellen. Als historischen Rahmen haben Studierende der KIT-Fakultät für Architektur und der Hochschule Karlsruhe sich intensiv mit Karlsruher Brunnen und ihrem Bezug zum jeweiligen Quartier beschäftigt. Ihre Ergebnisse präsentieren wir ebenfalls im Wasser- und Brunnenmuseum.

„Karlsruhe. Brunnen. Stadt.“
Ort: Wasser- und Brunnenmuseum


Aktuell: bis Ende Septemberg geschlossen.
Ort: Wasser- und Brunnenmuseum
Eintritt frei

Veranstaltungsarchiv

18.2., 19 Uhr Vortrag: Gropius und das Bauhaus in Lateinamerika von Joaquín Medina Warmburg im Architekturschaufenster
Entwurf Deutsche Botschaft in Buenos Aires

18.02.2020, 19 Uhr im Architekturschaufenster, Waldstraße 8

Vortrag: Gropius und das Bauhaus in Lateinamerika

Propaganda, Transformation & produktive Rezeption

von Joaquín Medina Warmburg

Zu den zentralen Themen, die anlässlich des Bauhausjubiläums intensiv untersucht und diskutiert worden sind, zählt die Transformation, die mit den Aneignungen seiner gestalterischen und pädagogischen Prinzipien jenseits der kulturellen, ökonomischen und politischen Hegemonialzentren einhergingen. Wie einige Fälle aus Lateinamerika zeigen, machen solche exzentrischen Bahnen der globalen Bauhausrezeption in besonderer Weise die produktive Komplexität und Widersprüchlichkeit der legendären Schule deutlich. Von Walter Gropius und seiner besonderen Beziehung zur spanischsprachigen Welt ausgehend, sollen im Vortrag anhand ausgewählter Fallstudien Erfolg und Scheitern des Bauhauses im Lateinamerika der Nachkriegsjahre beleuchtet werden.

Gastvortrag: Amsterdam im 17. Jahrhundert und die Anfänge kapitalistischer Raumproduktion
Ausschnitt historischer Stadtplan

Amsterdam im 17. Jahrhundert und die Anfänge kapitalistischer Raumproduktion
Dr. Ulrich Ufer (KIT), Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung Stadtbaugeschichte
Freitag, 17. Januar, 9:45-11:15 HS 9
Fachgebiet Bau- und Architekturgeschichte

Veranstaltungsarchiv

Berg

 

Work in Progress

Donnerstag 12.12.2019, 16 Uhr

TOWARDS THE URBANIZATION OF ENVIRONMENTAL CONCERN

Javier Zulategui Beñarán

Arbeitsbericht und Gespräch

Bibliothek des Fachgebiets Bau- und Architekturgeschichte

 

 

 

Die Ausstellung “Das Bauhaus, ein Mythos in Büchern” in der KIT Bibliothek

Grafik

Das Fachgebiet Bau- und Architekturgeschichte und die Fachbibliothek Architektur haben gemeinsam für die KIT-Bibliothek eine Ausstellung im 100-jährigen Bauhaus-Jubiläum konzipiert. Gezeigt wird eine Auswahl von Büchern, Katalogen und Zeitschriften aus den Beständen des KIT. Im Mittelpunkt steht die vollständige Sammlung von Erstausgaben der legendären Reihe der Bauhausbücher, die unter anderem Auskunft über die Lehrmethoden und die Arbeiten am Dessauer Bauhaus geben.

Zur Eröffnung der Ausstellung wird Prof. Dr. Joaquín Medina Warmburg einführende Worte sprechen. Nach der Eröffnung bieten wir eine kleine Erfrischung an.

Ausführliche Informationen zur Ausstellung finden Sie ab dem 2. Mai auf der Homepage der KIT-Bibliothek im Bereich Ausstellungen, Tagungen und Aktionen.