Professur Bau- und Architekturgeschichte

Historische Gärten in Südwestdeutschland. Virtuelle Spaziergänge.

Dr. Ulrike Gawlik

In Südwestdeutschland, zwischen Frankfurt und dem Bodensee, gibt es herausragende historische Gartenanlagen und Kulturlandschaften anhand derer das Kennenlernen der Geschichte der Gartenkunst in Westeuropa möglich ist. Dies sind unter anderem in historischer Reihenfolge die Insel Reichenau, der Hortus Palatinus neben dem Heidelberger Schloss, der Schwetzinger Schlossgarten oder die Favorite in Rastatt, das Fürstenlager an der Bergstraße und der Botanische Garten sowie der Palmengarten in Frankfurt. Die Bachelorstudenten übernehmen jeweils einen Garten als eigenes ‚Forschungsobjekt‘ und fertigen in der ersten Hälfte des Semesters eine historische Recherche dazu an. Mittels dieser bereiten sie sich auf einen Spaziergang Ende Mai/ Anfang Juni vor, auf dem sie anhand einer eigenen Fragestellung durch ‚ihren Garten‘ spazieren. Der Spaziergang wird fotografisch dokumentiert und in einer Präsentation aufbereitet. Ende des Semesters (Ende Juni) treffen wir uns zu einem online Kompaktseminar auf dem wir als Gruppe virtuell Exkursionen durchführen. Damit kann in diesem Seminar ein Exkursionsschein erworben werden.

Selbststudium, Betreuung monatlich freitags 12:00 Uhr, Kompaktseminar online Ende Juni. Die Studenten verfassen bis zum Ende des Semesters eine schriftliche Hausarbeit. Diese wird zusammen mit dem virtuellen Spaziergang benotet.

Das Seminar ist für 12 Studenten der Architektur und der Kunstgeschichte offen (6 BA Arch/ 6 BA KG). Beginn ist Freitag, der 16.04.21, 12:00 Uhr online.