Professur Bau- und Architekturgeschichte

Baugeschichte I

Tecktonik

Die zweisemestrige Vorlesungsreihe ist als Einführung in die Geschichte der Architektur konzipiert. Es werden ausgewählte Beispiele in chronologischer Abfolge untersucht und dabei zentrale Themen und Fragestellungen heutiger Bau- und Architekturgeschichte erörtert. Diese befasst sich mit der analytischen Erfassung der treibenden Kräfte und bedingenden Faktoren, die den kulturellen Wandel sowohl in der Produktion als auch in der Deutung von Architektur bestimmen. Ziel ist es, diesen Wandel in der Zeit zu beschreiben und seine historische Logik zu verstehen. Die hierbei gewonnen Erkenntnisse sollen in einen lebendigen Zusammenhang mit der Gegenwart gebracht werden und so als kulturelle Referenzen zur Entwicklung von zukunftsorientierten Ansätzen beitragen. Im Wintersemester ist sie der Entwicklung der Architektur von den Anfängen und den mythischen Urhütten bis zur Transformation der klassischen Formensprache im Barock gewidmet. Dabei sollen elementare Architekturphänomene erläutert und ihrer historischen Entwicklung erklärt werden. So werden etwa die Zusammenhänge zwischen Konstruktion und Raum, Kopie und Repräsentation, Umwelt und Tektonik behandelt. Es gilt, die Möglichkeiten der Architektur aufzuzeigen: was Architektur in der Vergangenheit alles gewesen ist und eventuell auch in der Zukunft sein könnte.

Do 10 - 11:30 Uhr

Klausur: 26.02.2021