Home | Impressum | Sitemap | KIT
Kontakt

Dorothea Roos
dorothea roosGor4∂kit edu

Fo_Ro2
OLYMPIA 4D - Neue Arbeiten an der Südhalle im Zeus-Heiligtum von Olympia:
Archäologische Bauforschung und Entwicklung eines parametrischen digitalen Modells

Der nur noch in ihren Fundamenten erhaltenen Südhalle kommt innerhalb der Anlage des Heiligtums eine besondere Bedeutung zu, da sie das einzige markante Gebäude aus spätklassischer Zeit ist, das sich mit seiner langgestreckten Front nicht etwa dem Heiligen Bezirk zuwendet, sondern nach Süden zum Flusstal des Alpheios hin orientiert ist.
Neue Überlegungen zur Erschließung des Heiligtums in spätklassischer Zeit weisen dem Gebäude eine zentrale Rolle für das Verständnis der Entwicklung der südlichen Heiligtumsbereiche zu. Aus diesem Grund werden seit 2010 die Reste des Baus für eine umfassende archäologisch-bauforscherische Bearbeitung mit modernen Methoden der Bauaufnahme dokumentiert.
Kern des Projekts ist die Entwicklung eines digitalen Rekonstruktionsmodells, das die bei der Bearbeitung gewonnenen Erkenntnisse nachvollziehbar abbildet. Ein neuer Ansatz ist dabei die erstmalige Erprobung einer Methode für die Bauforschung, die aus dem Bereich des architektonischen Entwurfs bekannt ist: Das Verfahren des parametrischen Modellierens.
Mit Hilfe parametrischer Reglersysteme im CAD sollen die Möglichkeiten der gleichzeitigen Darstellung von Befund, gesicherter und wahrscheinlicher Rekonstruktion, Konstruktionsvarianten, Bauphasen etc. im digitalen Modell ausgelotet und sichtbar gemacht werden. Das damit um viele Informationen erweiterte dynamische oder „assoziative“ Modell geht deutlich über eine herkömmliche 3D-Visualisierung hinaus, da es eine zusätzliche Dimension („4D“) birgt, die im statischen 3D-Modell nicht abbildbar ist.
Die Entwicklung und kritische Diskussion des parametrischen Rekonstruktionsverfahrens ist neben der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit dem Gebäude zentraler Forschungsgegenstand des Projektes OLYMPIA 4D.

Projektleitung: Dorothea Roos

Projektförderung: Fritz Thyssen Stiftung

Projektpartner
Dr. Reinhard Senff, Leitung Olympia-Grabung DAI Athen
Dr. Peter Baumeister, DAI Berlin
Dipl.-Ing. Udo Beyer, Lehrgebiet Darstellende Geometrie, KIT
Prof. Dr. Kai-Christian Bruhn
Prof. Dr. Fredie Kern, i3mainz, Institut für Raumbezogene Informations- und Meßtechnik
der FH Mainz