Professur Bau- und Architekturgeschichte

Bauaufnahme

Zeichnung
Bei dieser Übung geht es um die Anfertigung einer Bauaufnahme, die in Genauigkeit und Aussagekraft allen wissenschaftlichen Ansprüchen genügt. Gerne können auch Objektvorschläge gemacht werden, die wir gemeinsam durchsprechen, ob sie vom Pensum und Schwierigkeitsgrad her geeignet erscheinen.

Anschließend wird die Aufnahmemethode, entweder ganz klassisch von Hand, mit dem Tachymeter oder in Kombination mit Photogrammmetrie festgelegt.

Die Bauaufnahme selbst wird in ca. zwei Wochen am Objekt, am besten kompakt in der vorlesungsfreien Zeit durchgeführt. Der Arbeitszeitraum kann frei gewählt werden. Es ist keine wöchentliche Veranstaltung.

Diese Übung wird Studierenden empfohlen, die sich mit den Methoden der baugeschichtlichen Forschung und der Denkmalpflege vertraut machen bzw. eine detaillierte Grundlage zur Altbausanierung schaffen wollen.

Erstes Treffen: Mittwoch, 04.11.2020, 10:00 Uhr, Seminarraum Bau- und Architekturgeschichte in Präsenz.

Bitte nehmen Sie an dieser Einführungsveranstaltung teil, damit sich Arbeitsgruppen zusammenfinden können.

Maximale Teilnehmerzahl: 8 Bachelor (Zwei bis drei Arbeitsgruppen)

Abgabe Prüfung: Zeichnerische Ausarbeitung mit Broschüre + Abschlusspräsentation

Nikolaus Koch